Stefan Alber hat für die Ausstellung LIVING ROOM im Berliner Projektraum tête eine raumgreifende Skulptur konzipiert, die sich auf die amerikanische Innenarchitektin Dorothy Draper, genauer: auf das Ausstellungsdesign der ihr gewidmeten Übersichtsschau The high style of Dorothy Draper im Museum of the City of New York bezieht. Draper war bekannt für ihre strengen Schwarz-Weiß-Kombinationen, die sie mit floral gemusterten Tapeten und neobarocken Polstermöbeln kontrastierte.

Stefan Alber korrigiert die besagte Ausstellungs- architektur, kippt einen Torbogen auf den Boden und greift damit ebenfalls die Raumstruktur des tête auf. An der Grenze zwischen benutzbarem Möbel und künstlerischer Arbeit diente seine Skulptur im Laufe der Ausstellung als Präsentationsfläche, Sitzgelegenheit und Konzertbühne.