OUT NOW ist der Titel der diesjährigen Jahresausstellung der Uferhallen, die in ihrer dritten Ausgabe vom 10. bis 13. September 2021 stattfindet. In einer von Isabel Parkes kuratierten Auswahl von 34 Künstler*Innen und Kollektiven treffen in der großen Halle des denkmalgeschützten Geländes etablierte auf junge, interne auf externe Positionen. OUT NOW macht die Uferhallen durch ein Ausstellungs- und Performanceprogramm, offene Ateliers (am Freitag 10.09  / SA 11.09.) sowie eine einmonatige Residency unter der Leitung der Uferhallen-Künstlerin Rosa Barba neu erfahrbar. Dieses interdisziplinäre Konzept aktiviert die Potenziale der mehr als 10 000 Quadratmeter großen Uferhallen für Besucher*Innen, um gleichzeitig zu vergegenwärtigen, was der drohende Verlust dieses und vergleichbarer anderer Kulturstandorte bedeutet.

 

In diesem Zusammenhang fokussiert die Ausstellung OUT NOW auf Aspekte des Erscheinens und Verschwindens, von Neuanfang und Abschied. OUT NOW zeigt neben künstlerischen Arbeiten, die visuellen Überschuss und Exzess feiern, auch solche Positionen, die das wechselseitige Verhältnis von Hype und Wertschöpfung problematisieren: durch Strategien des Auslassens, Verbergens und der Verweigerung.

 

Die im Rahmen von OUT NOW ausgestellten Werke erforschen solche augenscheinlichen Widersprüche, um die komplexen Realitäten des heutigen Künstler*Innendaseins zu thematisieren. Sie untersuchen, wie Künstler*Innen ihre Arbeit und ihre gebaute Umwelt so sehr mit Bedeutung füllen – oder auch nicht – dass sie damit letztlich ihre eigene Verdrängung beschleunigen. Vor dem Hintergrund dieses gewalttätigen Kreislaufs von Akkumulation und Extraktion umfasst die Ausstellung eine Reihe von Medien, Formaten und Perspektiven, die in ihrer Kombination darauf hinweisen, dass Sichtbarkeit und Singularität nicht immer als Vorteile zu werten sind und dass das Neue nicht notwendigerweise eine Form individuellen Triumphs sein muss, sondern vielmehr ein Katalysator für neue Allianzen sein kann.

 

 

Kuratiert von Isabel Parkes

Mit Yalda Afsah, AUCO, Amelia Barratt, Douglas Boatwright, Ilaria Biotti, Sandra E. Blatterer, Peter Böhnisch, John Bock, Marcel Broodthaers, Patty Chang, Nina Emge, Olamiju Fajemisin, Heiner Franzen, Asta Gröting, Harriet Groß, Katharina Grosse, Yael Graetz, Alice Z Jones, Fubbi Karlsson (House of North), Justin Kennedy + Marcel Darienzo + Emma Waltraud Howes + Dylan Spencer-Davidson, Jacob Peter Kovner, Ricard Larsson, Rainer Neumeier, Lukas Panek, PlusX, Denzel Tristan Russell, Hansjörg Schneider, Shade Theret, Tyra Tingleff, Vincent Vidal

 

Open Studios von Stefan Alber, Elena Alonso Fernandez, Quirin Bäumler, Matti Blind, Antje Blumenstein / Isabelle Borges, John Bock, Rob Crosse, Peter Dobroschke, Steffi Düsterhöft, Matthias Galvez / Nicole Sauerbrey / Vincent Wenzel, Wolfgang Ganter, Lena von Goedeke / Sascha Appelhoff, Harriet Groß, Christian Henkel, Bianca Kennedy + Swan Collective, Peter Klare, Werner Liebmann, David Moses, So Young Park, Isabell Rehm / Tim Anadere, Studio dB, Studio Katharina Grosse, Hansjörg Schneider, Dasniya Sommer, Daniel Thurau, Ria Wank, Norbert Witzgall